Feines Reiten in der Praxis von Uta Gräf und Friederike Heidenhof

Titel: Feines Reiten in der Praxis
Buchautorinnen: Uta Gräf, Friederike Heidenhof
Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: FNbuch
ISBN: 9783885428008
Artikel-Nr.: 113096
Preis: 24,90 Euro
Mehr Infos zum Buch

Das Buch von Uta Gräf und Friederike Heidenhof „Feines Reiten in der Praxis“ habe ich als Lektüre gewählt, da ich die Art und Weise, wie Uta Gräf sich und ihre Pferde auf Turnieren präsentiert sehr bewundere. Ihre Auftritte wirken sehr harmonisch, losgelassen und im Einklang mit dem Pferd. Bei Seminaren betont sie immer wieder Ihre positive Einstellung zum Reitsport und ihre Freude am Reiten, was mir besonders gefällt. Uta Gräf kombiniert anspruchsvolle Dressurreiterei mit einer pferdefreundlichen Haltungsart. Sie steht daher, nach meiner Ansicht, für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport. Ihre Erfolge in den höchsten Klassen der Dressur zeigen, dass eine natürliche Pferdehaltung kein Gegensatz zum Turniersport sein muss.
Am meisten beeindruckt mich, dass sie den ausdrucksstarken Hengst Le Noir gebisslos, ohne Gerte und ohne Sporen in höchsten Dressurlektionen reiten kann. Galopppirouetten klappen sogar einhändig! Diesen tollen Auftritt auf der Equitana 2013 könnt ihr in diesem YouTube Video sehen.

Buch Feines Reiten von Uta GräfNun wollte ich gerne erfahren, wie kann ich diese Harmonie und Losgelassenheit mit meinem eigenen Pferd erreichen? Wie trainiert Uta Gräf ihre Pferde?
Genau diese Fragen und weitere werden im Buch von Uta Gräf behandelt.

Uta Gräf lebt mit Ihrem Lebensgefährten Stefan Schneider auf dem Gut Rothenkircher Hof in Kirchheimbolanden. Dort hält und trainiert sie ihre Pferde. Zu Beginn des Buches beschreibt sie ihre Einstellung zur Pferdehaltung, dabei richtet sie sich nach ihrem Lieblingsmotto:

„Schlammkruste abkratzen und (Grand Prix) reiten.“

Die Pferde dürfen täglichen Koppelgang genießen, Sozialkontakt zu ihren Artgenossen pflegen und sogar beim Training frische Luft schnappen. Uta Gräf erklärt, dass sie diese möglichst naturnahe Haltung bewusst wählt, damit ihre Pferde psychisch ausgeglichen und zufrieden sind. Für sie ist das die Grundlage für die Gesunderhaltung des Pferdes und für eine erfolgreiche Ausbildung. Sie erklärt, dass ihre Pferde durch diese Haltung bestens vorbereitet sind, wenn es beispielsweise beim Turnier regnet und der Platz voll Wasser steht. Ihre Pferde bleiben in solchen extremen Situationen trotzdem gelassen und können sich auf die Dressur konzentrieren, da sie diese Umstände bereits vom täglichen Training kennen.

Links: Das Grand Prix Pferd Le Noir auf der Koppel. Rechts: Uta Gräf mit Le Noir
Links: Das Grand Prix Pferd Le Noir auf der Koppel. Rechts: Uta Gräf mit Le Noir

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Gelassenheitstraining, vor allem bei jungen Pferden, die noch auf vieles nervös reagieren. Ihr Partner Stefan Schneider und sie üben mit den Pferden unterschiedlichste Situationen, damit die Pferde beispielsweise bei tobendem Applaus auf einem Turnier ganz gelassen bleiben oder auch selbstbewusst an unbekannten Gegenständen vorbei gehen. Dies ist jedoch nicht der Hauptaspekt des Buches. Das Thema Gelassenheitstraining wird in Uta Gräfs DVD „Das unerschrockene Dressurpferd“ tiefer behandelt. Trotzdem wird es als wichtiger Teil der Ausbildung vorgestellt. Denn es zeigt, dass Dressurpferde unabhängig vom Training einiges lernen können und sollten, was den Weg der späteren Ausbildung erleichtert.

 

Was mir auch besonders gut gefällt, ist, dass Uta Gräf ihre einzelnen Pferde vorstellt und genau erklärt, welche Vorrausetzungen die Pferde mit sich bringen und auf was genau beim Training geachtet werden muss. Sie wählt daher für jedes Pferd ein individuelles Training, das den Anforderungen und Problemen des Pferdes entspricht. Es werden nicht nur verschiedene Lektionen für jedes Pferd eingesetzt, sondern jedes Pferd wird unterschiedlich behandelt. Diese Lektionen werden detailliert aufgelistet und genau beschrieben, wie diese geritten werden sollten und auf was hier zu achten ist. Der Leser kann sich nun überlegen, welches Pferd mit dem eigen vergleichbar ist und auch diese Lektionen zu Hause anwenden.
In diesem Zuge wird auch Friederike Heidenhof und ihr Schimmel Dino vorgestellt. Der Leser erfährt, dass Dino nicht die besten Voraussetzungen für eine Dressurkarriere mit sich bringt. Trotzdem können die beiden tolle Fortschritte mit ihm erzielen. Sie beschreiben, welche Probleme Dino hat und wie man diesen entgegenwirken kann. Die hier empfohlenen Übungen werden sehr ausführlich beschrieben.
Die praxisnahen Erklärungen in diesem Buch sind für mich besonders hilfreich, da ich als Leser nun konkrete Lösungen für Probleme erhalte und diese auch anschließend umsetzten kann.
Besonders gut hat mir gefallen, dass Probleme vorgestellt, behandelt und sogar genaue Lösungswege aufgezeigt werden. Einige davon könnt ihr sicher selbst ausprobieren!

Uta Gräf erklärt, wie Mühelosigkeit erreicht werden kann.
Uta Gräf erklärt, wie Mühelosigkeit erreicht werden kann.

Das eher lustige Motto des Buches ist:

„Kaffee trinken in der Pirouette!“

Uta Gräf möchte damit zum Schmunzeln anregen. Bitte also nicht zu ernst nehmen. Gemeint ist, dass das Reiten Spaß machen soll! Ziel ist es, mühelos auf einem motivierten Pferd zu reiten. Der zentrale Gedanke hierbei ist, dass sich der Reiter in die Bewegungen des Pferdes mitnehmen und tragen lassen kann, ohne eine Dauereinwirkung der Hilfen, sondern mit impulsartig treibenden Hilfen. Um später einen Kaffe während der Pirouette trinken zu können, betont Uta Gräf, das folgende Vorrausetzungen benötigt werden: Gleichgewicht, Fleiß, Anlehnung und Selbsthaltung.
Wie dies erreicht werden kann, erklärt sie in ihrem Buch sehr ausführlich anhand von Beispielen und konkreten Lektionen. Für ihre Ausführungen nimmt sie sich immer wieder Zitate oder Gastbeiträge von bekannten Reitsportgrößen zu Hilfe, wie Ingrid Klimke, Richard Hinrichs, Pat Parelli, Christoph Hess, die aus diesem Buch ein schönes und rundes Werk machen.

7
Mein 4 jähriger Wallach lernt die Grundlagen des Reitens.

Mein Wallach ist momentan 4 jährig. Da ist an Galopppirouette, Traversale und Piaffe noch nicht zu denken. Er lernt erst mal die Grundlagen des Reitens. Trotzdem gibt das Buch einen schönen Einblick in die pferdefreundliche Arbeitsweise von Uta Gräf. Ich habe mir vorgenommen, die vorbereitenden Lektionen bereits jetzt schon nach und nach in mein Training einzubauen, um später auch Kaffee in der Pirouette trinken zu können. Ihre Einstellung zum feinen und mühelosen Reiten hab ich mir als Vorbild genommen und möchte auch nach ihren Grundsätzen mein junges Pferd ausbilden. Ich habe gelernt, dass durch feine Hilfen und ein gut geplantes Training Leichtigkeit beim Reiten erreicht werden kann und ich mir mein Pferd als motivierten Partner erhalten kann.
Obwohl ich noch nicht viele Übungen anwenden kann, konnte ich viel für die Zukunft mitnehmen. Und sollte ich vor einer Problemstellung stehen, dann ist dies sicher ein Werk in dem ich konkrete Lösungen immer wieder nachschlagen kann. Ich denke dieses Buch ist für jeden zu empfehlen, der die Freude am Reiten für sich und sein Pferd trotz Ehrgeiz, mit oder ohne Turnier, aufrecht erhalten möchte.

Autogramm von Uta Gräf
Mein persönliches Autogramm von Uta Gräf und Friederike Heidenhof!

Ganz besonders gefreut hat mich, dass ich Uta Gräf und Friederike Heidenhof bei der Finissage von Gvido Esmanis in unserem Pferdesporthaus Möglingen persönlich treffen konnte. Hier wurde mein Eindruck bestärkt, dass Uta Gräf auch in „Echt“ eine sehr pferdeliebende, freundliche und authentische Persönlichkeit ist.

2015-2 feines reiten
Viel Spaß beim Lesen wünschen Coreano & Constanze

Weitere tolle Bücher und DVDs von Uta Gräf:

Constanze

Über Constanze

Erfahrung/Motivation: Schon von Kind an verfolgen meine Zwillingsschwester und ich unser gemeinsames Hobby: Pferde. Als Kinder nahmen wir regelmäßigen Reitunterricht und haben uns immer wieder eigene Pferde gewünscht. Nun begleiten uns Jeany und Janet schon seit über 10 Jahren durch das Leben. Jeany ist eine Welsh-A Stute und die Tochter von Janet. Janet ist eine große Shetland-Pony-Mix Stute. Beide werden von uns auf dem Platz dressurmäßig geritten. Als Abwechslung machen wir auch viel Bodenarbeit. Zum Ausgleich gehen wir gerne mit Freunden ins Gelände. Mit Coreano Salvatella haben wir uns erst kürzlich den großen Wunsch nach einem reinrassigen Pura Raza Española in der Traumfarbe Rappe erfüllt. Er ist aus einem großen Gestüt direkt aus Spanien und hat einen sehr bekannten Vater, Corinto X aus der Guardiola Linie. Er ist dreijährig und lernt erst noch das „Pferde-ABC“. Longieren und Bodenarbeit klappen schon sehr gut. Hier zeigt er schon jetzt seinen rassetypischen anständigen und gelehrigen Charakter. Vierjährig wird er dann von uns dressurmäßig ausgebildet. Wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsame Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.