Welche Reithose eignet sich für Reitanfänger?

Du möchtest reiten lernen und brauchst das passende Equipment? In diesem Blogbeitrag erkläre ich dir, worauf du als Reitanfänger bei einer Reithose achten solltest. Viele Reitschulen haben Reithelme, die du dir für deine ersten Reitstunden ausleihen kannst. Um sich eine passende Reithose ausleihen zu können, musst du allerdings erstmal jemanden kennen, der reitet und dieselbe Größe trägt. Wenn du dir eine eigene Reithose kaufen möchtest, hast du die Wahl zwischen vielen verschiedenen Reithosenarten unterschiedlicher Preisklassen mit jeweils andersartigem Besatz.
Welcher Reithosenstil am besten zu dir passt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Reitlehrerin mit Reitschüler
So sitzt du und deine Reithose perfekt. Dein Reitlehrer hilft dir gerne!

Warum Jeans und Leggings sich nicht zum Reiten eignen:

Mädchen auf Pony
Reithosen bieten rutschfesten Halt im Sattel.

 

In unserem Stall sehe ich oft Reitanfänger, die mit Jeans oder Sportleggings zu ihrer ersten Reitstunde kommen. Ich selbst habe auch schon die Erfahrung gemacht, mit einer der beiden Hosen zu reiten. Allerdings nur deshalb, weil ich mich ganz spontan dazu entschlossen habe, aufs Pferd zu steigen. Freiwillig würde ich das nicht mehr machen! Sportleggings sind meistens aus einem sehr dünnen Stoff gefertigt. Sitzt du im Sattel, zwicken zum einen die Steigbügelriemen in die Haut am Oberschenkel und zum anderen sorgt das glatte, weiche Material dafür, dass du im Sattel stark herumrutschst.

Jeanshosen sind zwar aus einem dickeren Material gefertigt. Sie haben aber dicke Nähte an der Beininnenseite, die beim Reiten drücken. Hat die Jeans auch noch Nieten am Gesäß, so kann sogar der Sattel davon zerkratzt werden. Reithosen haben keine drückenden Nähte an der Beininnenseite und sind mit einem am Sattel haftenden Besatz ausgestattet. Das bietet dir mehr Komfort beim Reiten. Wer trotzdem nicht auf Jeans oder Leggings verzichten möchte, dem empfehlen wir Jeansreithosen oder Reitleggings!

Welcher Reithosenbesatz für Reitanfänger?

Reitanfängern empfehle ich, eine Vollbesatz-Reithose zu kaufen. Mit ihnen hast du am gesamten Bein einen besseren Halt. Das Bein liegt ruhiger und du sitzt besser im Sattel. Ein Vollbesatz hilft dir also insgesamt ruhiger zu sitzen und gibt dir mehr Sicherheit durch den vermehrten Halt im Sattel. Beim Besatz kannst du dich entweder für Silikon-Grip oder für Kunstlederbesatz entscheiden. Beides hat Vor- und Nachteile: Silikon-Grip sieht schick aus und bietet rutschfesten Halt im Sattel. Kunstleder haftet nicht so stark, ist jedoch langlebiger als Silikon-Grip.

Des weiteren gibt es Reithosen mit Kniebesatz. Sie sind etwas günstiger, bieten dir aber eben auch nur besonderen Halt an den Knien. Reitanfänger tun sich mit dieser Besatzform oftmals schwer, weil sie noch keinen guten Beinschluss entwickelt haben und daher noch stark im Sattel rutschen. Wenn du mehr über den Reithosenbesatz erfahren möchtest, dann lies dir den Blogbeitrag „Grip-Reithosen oder Lederbesatz?“ durch.

Reithosen mit Grip- und Lederbesatz
Für einen optimalen Halt im Sattel, bietet sich ein Vollbesatz aus Grip oder Kunstleder an.

Wie viel kostet eine Reithose?

Mädchen mit Pony am Zaun
Mit dem richtigen Equipment macht Reiten Spaß!

 

Reithosen sind schon ab 30 € zu haben. Günstige Reithosen bieten sich an, wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du auch in Zukunft Reiten als dein Hobby ausüben möchtest.
Auch für Kinder, die noch schnell wachsen, reicht ebenfalls eine günstigere Reithose aus. Sie wäre ohnehin nach kurzer Zeit wieder zu klein.
Wird mehrmals die Woche geritten, dann rate ich dir zu einer etwas teureren Reithose. Qualitativ hochwertigere Hosen halten einfach mehr aus. Steigst du von einer günstigen auf eine teurere um, wirst du sehr schnell einen großen Unterschied bemerken. Das liegt schon allein an den verwendeten materialien. Höherpreisige Reithosen haben eine bessere Passform und schmiegen sich deinem Bein besser an. Das beugt Druckstellen und Falten vor. Lass dich gerne bei der Wahl deiner Reithose von unseren Mitarbeitern in den Pferdesporthäusern oder telefonisch von unserem Kundenservice beraten. Du erhältst im Gespräch sicher noch mehr wertvolle Tipps und kannst Fragen stellen.

Was brauche ich sonst noch als Reitanfänger?

Ein Reithelm ist der wichtigste Bestandteil eines Reiteroutfits. Hier ist es extrem wichtig, dass er gut sitzt, sonst kann er im Falle eines Sturzes seinen Zweck nicht erfüllen. Du kannst das prüfen, indem du den Helm aufziehst und den Kinnriemen nur ganz locker schließt. Dann bückst du dich nach vorne und unten. Der Helm sollte selbst wenn du kopfüber stehst nicht verrutschen. Er muss in dieser Position genau gleich sitzen, wie im aufrechten Zustand. Auch eine Schutzweste ist für Reitanfänger sicherlich empfehlenswert.
Bei einem Sturz spielt auch das Schuhwerk eine große Rolle. Die Schuhe, die zum Reiten trägst, sollten einen kleinen Absatz haben. Warum? Weil der Absatz des Schuhs bei einem Sturz verhindert, dass dein ganzer Fuß durch den Steigbügel rutscht und du hängen bleibst. Sehr gerne werden hierfür Stiefeletten und Chaps verwendet. Die Chaps werden über der Reithose getragen und bieten deinem Bein mehr Stabilität.

gallopierendes Pferd
Mit Helm, Reithose und Reitstiefeln bist du bestens ausgerüstet für deine ersten  Reiterlebnisse.

 

 

 

Carina
Letzte Artikel von Carina (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.