Grip-Reithosen oder Lederbesatz?

Ganz gleich, ob Grip-Reithosen oder solche mit Lederbesatz: Grundsätzlich verleihen dir Reithosen einen besseren Halt im Sattel. Carina, Azubi im E-Commerce, und ihre Freundin Pia haben für dich den ultimativen Besatz-Check gemacht!

Mädchen in Reithosen
Carina und Pia sind gespannt welche Reithose am besten abschneidet!

Zudem gibt es den Unterschied zwischen Voll- und Kniebesatz. Beim Vollbesatz findet sich Leder oder Silikon am Gesäß und an den Knien, beim Kniebesatz eben nur an den Knien.

Mädchen mit Pferd
black forest Vollbesatzreithose
ARIAT Reithose
ARIAT EOS Knee Patch Reitleggings mit Kniebesatz.

Kniebesatz-Reithosen sind zwar um einiges günstiger als Vollbesatz-Reithosen,  bieten jedoch auch nur  an den Knien vermehrten Halt im Sattel. Die Vorteile einer Vollbesatzhose liegen im Umkehrschluss klar auf der Hand: Der Reiter hat durch den Besatz am Gesäß und an den Knien einen optimaleren Halt im Sattel. Außerdem sind sie länger haltbar, da der Vollbesatz den Stoff der Reithose vor der Reibung im Sattel schützt. Fehlt der Besatz am Gesäß, ist der Stoff beim Reiten einer permanenten Reibung ausgesetzt und die Reithose geht schneller kaputt. Wer viel und regelmäßig reitet, ist daher sicher mit einer Vollbesatzreithose gut beraten.

Kunstleder- und Grip-Reithosen
Links die Pikeur Lucinda-Kontrast Reithose mit Kunstlederbesatz und rechts ist die Ride now Gesäßeinsatz Grip-Reithose.

Nun aber zu der eigentlichen Frage: Grip-Reithosen oder Lederbesatz?

Wie so oft bei viel diskutierten Reiterthemen scheiden sich bei der Antwort auf diese Frage die Geister.

Den Lederbesatz gibt es schon seit vielen Jahren. Früher wurde er aus echtem Rindsleder gefertigt. Heute wird kostengünstigeres Kunstleder verwendet. Echtleder wies zudem den Nachteil auf, dass es nach einiger Zeit hart und spröde wurde, wenn es keiner intensiven Pflege unterzogen wurde.

Mädchen auf Strohballen mit Reithose
Pia in der black forest Genua Bio Reithose.

Kunstleder ist dagegen ein echt pflegeleichtes Material und kann sogar – auf links gedreht und bei 30°C – in die Waschmaschine gegeben werden. Reithosen mit Kunstlederbesatz, wie zum Beispiel die Pikeur Gesäßeinsatzreithose Lucinda-Kontrast und die Black Forest Gesäßeinsatzreithose Genua Bio schmiegen sich dem Bein angenehm an, sodass ein guter Halt im Sattel gegeben ist. Dabei passt sich das Kunstleder perfekt an das Bein an, ohne Falten zu bilden, welche drücken könnten. Leider weist Kunstleder keine so hohe Atmungsaktivität an den besagten Stellen auf.

Nun im Vergleich zu den Reithosen mit Kunstlederbesatz: die Reithosen und Reitleggings mit Grip-Besatz. Der seit einiger Zeit in den Trend gekommene Grip-Besatz besteht in der Regel aus Silikon oder aus Polyurethan. Das Silikon wird auf den Stoff der Reithose aufgetragen. Es wird häufig in Mustern über das Bein platziert, welche der Figur schmeicheln können. An den Knien und am Gesäß bleibt die hohe Atmungsaktivität des Reithosenmaterials bestehen, da zwischen den Silikonbesätzen genügend Platz für die Luft-Zirkulation bleibt. Silikonbesatz ist sehr rutschfest. Manche Reiter haben anfangs das Gefühl, sie würden im Sattel kleben. Das bietet Vorteile, wie beispielsweise einen besonders ruhigen Sitz. Der starke Halt im Sattel sorgt aber auch leider dafür, dass sich der Besatz schneller abnutzt. Trotzdem eignet sich diese Art von Reithosenbesatz sehr gut für Reitanfänger, weil sie das Gefühl eines rutschfesten Sitzes im Sattel steigern und zudem sehr preisgünstig sind. Empfehlenswert sind dafür die Cheval de Luxe Grip-Vollbesatzreithose sowie die RIDE now Grip-Reithose.

Pferd wird von 2 Mädels geputzt
RIDE now und Cheval de Luxe Grip-Reithosen.
Pferd und Reithose von hinten
Pikeur Gia Grip Athletisure Reitleggings.

 

 

Pikeur und Cavallo setzen auf das silikonähnliche Polyurethan bei deren Reithosen mit Grip-Besatz. Die beiden Top-Marken versprechen sich eine verlängerte Haltbarkeit des Reithosengrips, da Polyurethan in der Produktion heißer erhitzt werden und es sich daher besser im Reithosenstoff verankern kann. Auch nach mehrjähriger Nutzung einer Polyurethan Reithose ist der Grip immer noch sehr gut. Zudem „klebt“ man nicht so stark im Sattel, wie es anfangs bei einer Silikonbesatzhose der Fall ist. Fortgeschrittene Reiter bevorzugen Polyurethanreithosen, weil es damit möglich ist freier und flexibler zu sitzen. Gerade beim Springreiten oder beim Reiten im Gelände ist das ein wichtiger Aspekt, auf den du beim Reithosenkauf achten solltest. Mein Tipp an dieser Stelle ist die Pikeur Reithose Gia Grip Athletisure.

Probiere auf jeden Fall aus, welches Besatzmaterial am besten für dich geeignet ist. Du wirst staunen, wie unterschiedlich es sich doch anfühlt.

  RIDE Now Vollbesatzreithose
(Art. 102734)
Pikeur Reitleggings Gia Grip Athletisure
(Art. 17217)
Cheval de Luxe Grip Vollbesatzreithose
(Art. 418193)
Black forest Gesäßeinsatz Reithose
(Art. 102731)
Pikeur Lucinda mit Kontrast
(Art. 14365)
ARIAT ReitleggingsEOS Knee Patch
(Art. 17121)
black forest Gesäßeinsatz-Reithose Genua Bio
(Art. 152923)
Besatzart Silikon Grip Polyurethan-Grip Silikon Grip Silikon Grip Kunstleder HEX-Silikon Grip               Kunstleder
Halt im Sattel

weil es nur Kniebesatz ist

Tragekomfort
Passform Super angenehm zu tragen, Stretch, sitzt wie eine Reitleggings, hat aber noch Gürtelschlaufen Liegt eng an, engt aber nicht ein wegen des Stretchmaterials; macht eine schöne Figur; Gummibund ist sehr angenehm. Sitzt sehr gut und macht eine schöne Figur Liegt gut an, hoher Stretchanteil. Niedriger Bund, passt sich gut an die Figur an. Liegt eng an und macht eine schöne Figur; Gummibund ist sehr angenehm. Passte sich meiner Figur nicht optmal an, spannte an meinen Knien und saß zu locker am Gesäß.
Atmungsaktivität Hohe Atmungsaktivität durch die Luftlöcher am Oberschenkel Sehr dünnes Material sorgt dafür, dass die Hose sehr leicht und perfekt für den Sommer ist. Gut atmungsaktiv aufgrund des Materials Relativ gute Atmungsaktivität. Dünnes Material, am Lederbesatz keine Atmungsaktivität. Sehr atmungsaktiv durch die Luftlöcher an der Wade, perfekt für den Sommer: kein Schwitzen im Stiefel. Weicher Baumwollstoff, eher etwas wärmer, von daher für den Sommer nicht so gut geeignet.

Fazit: unsere persönliche Wahrnehmung

RIDE now Vollbesatzreithose:

Unser Favorit: bester Halt im Sattel, total angenehm wie eine Reitleggings, nur mit Gürtelschlaufen. Sportliches Design. Preislich sehr gut!

PIKEUR Reitleggings Gia Grip Athletisure:

Die Hose ist sehr bequem und sitzt gut. Super finde ich, dass der Bund Dank des Gummis nicht absteht. Ein weiterer Pluspunkt: Polyurethan Grip schont den Sattel. Zwar ist die Hose relativ teuer. Sie ist ihr Geld allerdings eindeutig wert! Der Glitzerschriftzug verleiht der Hose das gewisse Etwas. Handytasche ist praktisch. Bei längeren Ausritten zwickt die Hose ein kleines bisschen am Gesäß, wegen des dünnen Materials. Elastische Beinabschlüsse.

Cheval de Luxe Grip Vollbesatz-Reithose:

Sehr bequemes Stretchmaterial, das sehr gut sitzt. Elastische Beinabschlüsse. Der Halt im Sattel ist durch den Silikon-Vollbesatz auch sehr gut. Die Glitzerdetails runden das Ganze optisch cool ab. Keine Handytasche.

black forest Gesäßeinsatz Reithose:

Die Hose sieht sehr sportlich aus und wirkt robust. Cooles Design durch den orangefarbenen Labelschriftzug. Es gab mir ein gutes Gefühl, dass die Hose aus recyceltem Material hergestellt wurde. Sie ist super angenehm zu tragen und schmeichelt der Figur. Sehr komfortabel ist der elastische Beinabschluss.

Pikeur Lucinda-Kontrast:

Eine Reithose aus bester Qualität! Das Kunstleder ist super robust, aber trotzdem weich und angenehm zu tragen. Der niedrige Bund ist nicht so mein Fall, denn wenn ein Gürtel getragen wird, drückt dieser direkt auf die Hüftknochen. Für längere Ausritte bestens geeignet. Sehr beständiges Material, das auch nach sehr häufigem Waschen noch in Topform ist.

ARIAT Reitleggings EOS Knee Patch:

Die Hose ist total bequem und macht eine tolle Figur. Wegen des Kniebesatzes hat man allerdings nur an den Knien Halt im Sattel. Das Material der Reithose ist rutschig und ist daher für Reitanfänger eher nicht zu empfehlen. Für fortgeschrittene Springreiter dürfte sie jedoch bestens geeignet sein. Pluspunkt sind die vielen Taschen, teilweise sogar mit Reißverschluss. Angenehmer elastischer Beinabschluss.

black forest Gesäßeinsatz-Reithose Genua Bio:

Der Reithosenstoff ist sehr angenehm auf der Haut zu tragen, allerdings ist die Reithose nicht so elastisch und engt etwas ein. Besonders im Sattel verspürte ich einen Zug an den Knien durch das Material. Sehr robuste Bio-Baumwolle. Für den Preis vollkommen ok. Gut geeignet für Reitanfänger, die sich noch nicht sicher sind, ob sie beim Reitsport bleiben wollen.

Carina
Letzte Artikel von Carina (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.