Präzises Longieren: Kappzaum Profi von Loesdau

  • Marke: Loesdau
  • Modell: Kappzaum Profi
  • Artikel-Nummer: 5360
  • Größen: Pony/VB und WB/XWB
  • Farbe: schwarz
  • Material: Leder
  • Pflegeangaben: normale Lederpflege!
  • Preis:  64,50 Euro (Stand 26.06.2014)
  • mehr Infos zum Kappzaum

Der Kappzaum Profi von Loesdau im Test am Pony und jungen Pferd

Lange habe ich nach einem geeigneten Kappzaum für ein Welsh-A Pony gesucht, der einerseits nicht zu massig am Pferdekopf ist, andererseits jedoch die Eigenschaften eines Kappzaumes mit sich bringt. Das heißt: guter Sitz am Pferdekopf, Stabilität, gepolsterter Nasenriemen und dass das Naseneisen die Nase des Pferdes gut umschließt.

Zuerst schloss ich den Kappzaum Profi von Loesdau aus, da er auf den ersten Blick für ein Welsh-A Pony viel zu grob und massig aussah. Als ich aber entdeckte, dass dieser Kappzaum sogar ein Gütesiegel von der Zeitschrift „Mein Pferd“ bekommen hat und im Longierkurs von Babette Teschen empfohlen wird, wurde ich neugierig.

Kappzaum Profi am Pony
Beim Welsh-A Pony mit zierlichem Kopf passt der Kappzaum Profi gut!

Für mein Welsh-A Pony teste ich die Größe Pony/Vollblut. Für meinen jungen PRE (3 jährig) teste ich die Größe Warmblut.

Der Kappzaum Profi hat eine gute Passform

Erfreulicherweise passte der Kappzaum Profi beiden auf Anhieb perfekt! Da sie jedoch beide zierliche Köpfe haben, musste ich ein paar Löcher in das Leder stanzen. Dies war aber kein Problem, da hier noch genug Spielraum für weitere Löcher zur Verfügung stand. Was mich besonders begeistert ist die Tatsache, dass der Nasenriemen optimal auf die Nasen beider Pferde passt. Er umschließt sie nahtlos, so dass ein Verrutschen beim Longieren verhindert werden kann.

Kappzaum Profi am jungen Pferd
Das junge Pferd fühlt sich wohl mit dem Kappzaum Profi.

Die Anforderung bezüglich Passform – ein Kappzaum sitzt idealerweise ein bis zwei Fingerbreit unter dem Jochbein und muss fest verschnallt werden – wird optimal erfüllt.

Sogar Jungpferde fühlen sich mit dem Kappzaum Profi wohl

Die Pferde fühlten sich mit dem Kappzaum Profi wohl. Sie lassen sich diesen ganz normal anziehen und verhalten sich beim Tragen gelassen und entspannt. Positiv kann man hier erwähnen, dass die wichtigsten Stellen, wie Genick und Nase, gut gepolstert sind.

Kappzaum Profi am jungen Pferd
Die Pferde verhalten sich beim Tragen des Kappzaum Profi gelassen und entspannt.

Der Kappzaum Profi hat eine gute Qualität

Das Leder macht einen guten und stabilen Eindruck. Auch nach häufigem Longieren hat es sich nicht sonderlich geweitet und der Kappzaum sitzt immer noch stabil am Pferdekopf. Die Backenriemen sind weit genug vom Auge entfernt, was beim Longieren ein gefährliches Verrutschen der Riemen an die Augen verhindert. Die Pferde reagierten auf meine Einwirkungen sehr gut, da nichts verrutscht. Ich kann so sehr exakt auf meine Pferde einwirken.

Kappzaum Profi am Pony
Präzise Einwirkung durch guten Sitz am Pferdekopf.

Ein weiterer Vorteil bringt der Kappzaum für die Jungpferdeausbildung mit. Ich kann in den Kappzaum Profi durch einen zusätzlichen Riemen ein Gebiss einschnallen, was viele neue Möglichkeiten eröffnet. Das Pferd kann so beim Longieren an das Gebiss gewöhnt werden oder ein Reiter kann während des Longierens erste Gewöhnungen an die Zügelhilfen vornehmen. Beides möchte ich für die Ausbildung meines jungen PREs nutzen.

Positives Fazit zum Kappzaum Profi

Fazit: Rundum ein tolles Produkt, das meine Erwartungen an einen Kappzaum bestens erfüllt und ein korrektes und punktgenaues Einwirken ermöglicht! Jetzt heißt es für meine Pferde und mich nur noch üben, üben, üben. Perfekt ausgestattet fürs Longieren und die Bodenarbeit sind wir jetzt auf jeden Fall.

Kappzaum Profi am jungen Pferd
Jetzt heißt es nur noch üben, üben, üben.

Hier gibt es den Produkttest als PDF auch zum Download:
PDF downloaden

Constanze

Über Constanze

Erfahrung/Motivation: Schon von Kind an verfolgen meine Zwillingsschwester und ich unser gemeinsames Hobby: Pferde. Als Kinder nahmen wir regelmäßigen Reitunterricht und haben uns immer wieder eigene Pferde gewünscht. Nun begleiten uns Jeany und Janet schon seit über 10 Jahren durch das Leben. Jeany ist eine Welsh-A Stute und die Tochter von Janet. Janet ist eine große Shetland-Pony-Mix Stute. Beide werden von uns auf dem Platz dressurmäßig geritten. Als Abwechslung machen wir auch viel Bodenarbeit. Zum Ausgleich gehen wir gerne mit Freunden ins Gelände. Mit Coreano Salvatella haben wir uns erst kürzlich den großen Wunsch nach einem reinrassigen Pura Raza Española in der Traumfarbe Rappe erfüllt. Er ist aus einem großen Gestüt direkt aus Spanien und hat einen sehr bekannten Vater, Corinto X aus der Guardiola Linie. Er ist dreijährig und lernt erst noch das „Pferde-ABC“. Longieren und Bodenarbeit klappen schon sehr gut. Hier zeigt er schon jetzt seinen rassetypischen anständigen und gelehrigen Charakter. Vierjährig wird er dann von uns dressurmäßig ausgebildet. Wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsame Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.