Neue Islandpferdetrensen bei Loesdau

Lara, unsere Islandpferdeexpertin aus dem Loesdau Team, hat gute Nachrichten für euch: „Loesdau baut sein Islandpferdesortiment aus und ich konnte bei den Islandpferdetrensen aktiv mitwirken. Für mich als eingefleischter Islandpferde-Fan natürlich eine besondere Freude! Zusammen mit der zuständigen Produkt-Managerin Lea aus dem Einkauf machte ich mich ans Werk.

Die Auswahl neuer Islandpferdetrensen

Da Islandpferde eine „besondere“ Kopfform haben beschlossen wir: Wir möchten Trensen speziell für Islandpferde anbieten, die genau auf ihre Bedürfnisse angepasst sind. Islandpferde haben oft recht dreieckige Köpfe, das heisst eine eher breite Stirn und ein sehr schmal zulaufendes Maul. Gesagt, getan. Erster Schritt: Produktmanagerin Lea forderte mehrere Muster unserer Hersteller an. Da ich bei uns im Stall die Möglichkeit habe, die Trensen auf mehreren Pferden zu probieren, nahm ich die Musterstücke mit und probierte sie an mehreren Islandpferden aus.

Und dazu: passende Zügel

Islandpferdetrensen werden meist ohne Zügel angeboten. Zügel müssen gesondert gekauft werden. Wir haben uns für ein Modell aus einer Leder-/Gummikombination entschieden. Durch die praktischen Snaps können die Zügel schnell ein- und ausgehakt werden. Im Gegensatz zu drehbaren Karabinerhaken liegen diese ruhiger am Gebiss und stören das empfindliche Pferdemaul nicht.

Die Islandkandare im Sortiment

Außerdem sollte eine neue, passende Islandkandare ins Sortiment. Hier sind wir mit dem Traditionsunternehmen stübben schnell fündig geworden. Die Islandkandare Herning von stübben STEELTEC ist sowohl qualitativ als auch optisch genau das, was Islandpferdereiter suchen. Sie ist doppelt gebrochen und hat einarmige Anzüge.

Die Anprobe der Islandpferdetrensen

Als die Muster bei uns eintrafen, nahm ich sie mit zum Stall und begann mit der Anprobe. Bei einigen Mustern stand schnell fest: Sie passen gar nicht. Ein Großteil der Muster allerdings erwies sich als sehr gut geeignet. Bereits kleine Änderungen halfen: Einmal war ein Stirnriemen zu kurz oder ein Backenstück zu lang. Unkompliziert konnten wir die Anpassungen umsetzen.

Optimale Passform, cooles Design

Nicht nur die Passform, sondern auch das Design soll überzeugen. Also darf Glitzer nicht fehlen! Da Islandpferde sehr viele Farben haben, musste zudem für jede Fellfarbe etwas dabei sein. Von braunem Soft-Leder mit weicher Polsterung und anatomischem Genickstück bis hin zu einer klassischen zweiteiligen Islandpferde-Trense in schwarzem Leder gibt es jetzt bei Loesdau alles zu entdecken. Aber überzeugt euch selbst:

Trense 1: Islandpferdetrense Vilja
Trense 2: Islandpferdetrense Jonna
Trense 3: Islandpferdetrense Kjartan
Trense 4: Islandpferdetrense Elin

Das persönliche Lieblingsstück

Mein persönliches Lieblingsstück ist die Trense „Elin“. Blau ist eine meiner Lieblingsfarben und passt meiner Meinung nach auf sehr viele Fellfarben. Zudem hat der Stirnriemen schöne Glitzersteine und für einen besonderen Tragekomfort sorgt das anatomisch geformte Genickstück. Helena steht die Trense sehr gut, was meint ihr?

Helena trägt ihre neue Trense
Helena mit der neuen Islandpferdetrense Elin mit abnehmbaren Sperrriemen.

Auch die Zügel habe ich getestet und bin voll zufrieden. Sie liegen gut in der Hand und sind nicht zu dick und nicht zu dünn.

Helena und ich haben nun „unsere“ perfekte Neuheit für das Frühjahr gefunden! Auf geht es in den Wald zu einem flotten Ritt.

Experten von Loesdau

Experten von Loesdau

Die meisten Loesdau Mitarbeiter sind entweder selbst Pferdebesitzer oder Reiter, zumindest aber Pferdeliebhaber. Sie reiten Dressur oder Western, sind Springreiter oder Züchter, Pferdefotograf oder -physiotherapeut, Trainer oder Reitlehrer. Sie sammeln ständig Eindrücke in allen Belangen rund um ihre Vierbeiner und bilden sich auf ihrem Spezialgebiet ständig fort. Außerdem machen die Kolleginnen und Kollegen permanent neue, interessante Erfahrungen, treffen wiederum Spezialisten und wissen in Sachen Pferd definitiv Bescheid. So ist jeder auf seinem Gebiet ein echter Experte und immer up-to-date. Aktuell bedeutendes Wissen erhalten sie in Seminaren, Kursen oder Lehrgängen.
Experten von Loesdau

Über Experten von Loesdau

Die meisten Loesdau Mitarbeiter sind entweder selbst Pferdebesitzer oder Reiter, zumindest aber Pferdeliebhaber. Sie reiten Dressur oder Western, sind Springreiter oder Züchter, Pferdefotograf oder -physiotherapeut, Trainer oder Reitlehrer. Sie sammeln ständig Eindrücke in allen Belangen rund um ihre Vierbeiner und bilden sich auf ihrem Spezialgebiet ständig fort. Außerdem machen die Kolleginnen und Kollegen permanent neue, interessante Erfahrungen, treffen wiederum Spezialisten und wissen in Sachen Pferd definitiv Bescheid. So ist jeder auf seinem Gebiet ein echter Experte und immer up-to-date. Aktuell bedeutendes Wissen erhalten sie in Seminaren, Kursen oder Lehrgängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.