Gewinnspiel zum Kinostart von OSTWIND – ARIS ANKUNFT

Das Abenteuer um den außergewöhnlichen schwarzen Hengst geht weiter! Mit OSTWIND – ARIS ANKUNFT startet am 28. Februar 2019 der vierte Teil der erfolgreichen Reihe in den Kinos, der die spannende Geschichte um Ari, Mika und Ostwind in großen Bildern und mit vielen Gänsehautmomenten erzählt.

Exklusiv für euch verlosen wir zehn Ostwind-Fanpakete bestehend aus jeweils zwei Kinokarten, einem Hörspiel und einem Spiel zum Film für Nintendo Switch, PS4 oder PC. Um dabei zu sein, müsst ihr folgende Frage richtig beantworten:

Wie heißt Ostwinds neue Seelenverwandte?

 


Das Gewinnspiel ist beendet! Folgt uns auf Instagram oder Facebook, um keine Gewinnspiele mehr zu verpassen, oder abonniert unsere Newsletter!

Blog-Newsletter
Reitsport-Newsletter
Western-Newsletter

Aber wie geht es nun eigentlich genau weiter mit Ostwind?

Durch einen Zwischenfall werden Mika (Hanna Binke) und ihr Ostwind auf eine harte Probe gestellt. Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam (Marvin Linke) und Herr Kaan (Tilo Prückner) versuchen unterdessen, Gut Kaltenbach am Laufen zu halten, wobei sie Unterstützung von der ehrgeizigen und scheinbar netten Isabell (Lili Epply) bekommen. Aber alles geht schief: Das Gestüt droht in fremde Hände zu fallen und Ratlosigkeit macht sich breit.

Bis Fanny (Amber Bongard) die impulsive und kratzbürstige Ari (Luna Paiano) nach Kaltenbach bringt und damit für mächtigen Wirbel sorgt. Ari fühlt sich sofort von Ostwind angezogen und scheint eine besondere Wirkung auf den berühmten Hengst zu haben. Ist es möglich, dass Ostwind und Mika eine weitere Seelenverwandte auf Gut Kaltenbach finden? Und wird Ari es schaffen, Ostwind vor dem skrupellosen Pferdetrainer Thordur Thorvaldson (Sabin Tambrea) zu schützen?

 

Titelbild: © 2019 Constantin Film Verleih GmbH/SamFilm GmbH/Marc Reimann

 

 

 

Christine

Meine Leidenschaften Schreiben und Pferde bekomme ich bei Loesdau perfekt unter einen Hut. Seit November 2011 sind Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne und externe Kommunikation sowie die Sozialen Medien meine beruflichen „Spielfelder“.

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.