Nachhaltige Pferdedecke aus Plastikflaschen

Eine nachhaltige Pferdedecke aus Plastikflaschen? Ja, wie cool, denn unser Müllproblem muss dringend in Angriff genommen werden. Einer unserer Deckenlieferanten, Horseware Ireland, möchte einen großartigen Beitrag dazu leisten. Allein im Jahr 2021 will das irische Unternehmen über eine Million Plastikflaschen vor der Entsorgung auf Mülldeponien und in der Umwelt bewahren. Das geht mit der Vision Horseware Irelands einher, zirkulär zu wirtschaften. Bei der Produktion kommt die Verwendung von recyceltem Polyestergewebe aus Plastikflaschen zum Tragen. Verbrauchermüll wird so ein zweites Leben verliehen.

Horseware Ireland hat eine nachhaltige Pferdedecke, die Amigo AmEco 12 Weidedecke, im Angebot. Ihr Gewebe wird aus Plastikflaschen gewonnen.

Darüber hinaus verbraucht der Produktionsprozess zur Herstellung des rPET-Gewebes weniger Wasser, weniger Chemikalien und weniger CO2 als die Herstellung von herkömmlichen Polyestergarnen. „Die Verwendung umweltfreundlicher Stoffe verbessert das Leben von Pferden, Reitern, unseren Handelspartnern, unseren Mitarbeitern und der Welt“, sagt Horseware. Wow, finden wir und führten ein Interview mit dem irischen Hersteller, um mehr zu erfahren:

Wie kam Horseware auf die Idee, Plastikflaschen als Material für eine nachhaltige Pferdedecke auszuprobieren?

Das Forschungs- und Entwicklungsteam von Horseware Ireland erforscht ständig neue Technologien in den Bereichen Stoffentwicklung, Sport, Mode und Elektronik. Vor der Pandemie reiste die Produktentwicklung zu einigen der weltweit führenden Stoffmessen. Bei diesen Veranstaltungen wurde das Konzept einer nachhaltigeren Stoffentwicklung und nach Second Life-Stoffen vorgestellt. Hier sah das Team die Möglichkeit, Polyestergewebe aus Post-Consumer Plastik herzustellen.

Die Idee, Polyestergewebe aus Post-Consumer Plastik herzustellen, ließ die Entwickler nicht mehr los.

Hat das Team direkt an die Idee der Entwicklung einer nachhaltigen Pferdedecke aus Plastikflaschen geglaubt?

Absolut. Nachhaltigkeit und die Entwicklung eines umweltfreundlichen Produktes ist für unser Forschungs- und Entwicklungsteam unglaublich wichtig. Als das Team zum ersten Mal die Möglichkeiten rund um Second Life-Stoffe entdeckte, wussten sie sofort, dass es die Möglichkeit gibt, aus solchen Stoffen Pferdeprodukte herzustellen. Während das Team stark von diesem Konzept überzeugt war, gab es eine Menge Entwicklunsarbeit und auch viele Tests, die zuerst durchgeführt werden mussten, um eine voll funktionsfähige, nachhaltige Pferdedecke zu schaffen, welche die gleiche Langlebigkeit und Robustheit, und den gleichen Schutz bietet, für den Horseware Ireland bekannt ist.

Gab es große Hürden, die mit dem neuen Material genommen werden mussten?

Wie immer während des Entwicklungsprozesses eines jeden neuen Produkts von Horseware Ireland ist Qualität und Langlebigkeit der Schlüssel, da wir wissen, dass unser Endverbraucher sich darauf konzentriert, weniger aber besser zu kaufen. Standard-Polyestermaterial wird branchenweit häufig zur Herstellung von Pferdedecken verwendet, da es robust und langlebig ist. Innerhalb von 24 Monaten hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Horseware Ireland eine nachhaltige Pferdedecke aus einem  umweltfreundlichen Stoff entwickelt, welcher die gleiche Reißfestigkeit bietet, die für Pferde benötigt wird, welche mit ihren Decken nicht gerade zimperlich umgehen.

Es gab eine Menge Entwicklunsarbeit, um eine nachhaltige Pferdedecke zu schaffen, die hohe Langlebigkeit und Robustheitbietet bietet.

Die Amigo AmEco 12 Weidedecke bietet die Qualitätsstandards, für die alle Produkte von Horseware Ireland bekannt sind. Die Gewebeeigenschaften unseres neuen 1200D rPET in Bezug auf Festigkeit und Haltbarkeit sind vollständig mit Standard-Polyestergeweben vergleichbar, jedoch in einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Lösung. Dieser innovative neue Stoff ist auch nach den Global Recycled Standards zertifiziert.

Die Gewebeeigenschaften des neuen 1200D rPET in Bezug auf Festigkeit und Haltbarkeit sind vollständig mit Standard-Polyestergeweben vergleichbar,

Kann das die Zukunft und die Lösung unseres Müllproblems werden?

Die Art und Weise, wie die Welt derzeit Waren produziert, nutzt und entsorgt, ist nicht nachhaltig und erschöpft rasch die natürlichen Ressourcen unseres Planeten. Wir haben alle Bereiche unseres Unternehmens überprüft, um Lösungen zum Schutz der Umwelt zu entwickeln, in der unsere Pferde leben. Jedes Jahr werden Milliarden von Plastikflaschen auf Mülldeponien und in Ozeanen entsorgt, die unsere Erde verschmutzen. Dies bedroht nicht nur die Meerestiere und die natürliche Umwelt, sondern hat auch enorme Auswirkungen auf das gesamte Ökosystem unserer Welt.

Während eine globale Zero-Plastik-Politik das ultimative Ziel weltweit wäre, vermeidet die Wiederverwendung bereits hergestellter Plastikmaterialien und damit die Verlängerung ihrer Lebensdauer, dass kein zusätzliches Plastik in die Ozeane und in die Natur gelangt.

Christine
Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.