Loesdau feiert 50 Jahre!

Loesdau feiert sein 50-jähriges Jubiläum und seine Passion zum Pferdesport, die uns bewegt. Es ist die Leidenschaft für Pferde, die uns antreibt. Sie lässt uns täglich an neuen Produkten für Pferd und Reiter arbeiten. Das Schönste an unserer Leidenschaft für Pferde ist, dass sie uns mit euch verbindet! Auf diese Verbindung sind wir besonders stolz und sagen: Danke!

Loesdau feiert 50 Jahre!

Deshalb haben wir uns für das Jubiläumsjahr 2016 viele attraktive Aktionen für euch ausgedacht: Es gibt das ganze Jahr über interessante Rabatte, spannende Gewinnspiele und viele Specials wie beispielsweise unsere Jubiläumsdeals, die heute gestartet sind. Eine ganze Woche lang könnt ihr jeden Tag ein anderes attraktives Produkt zu einem Top-Preis erwerben. Täglich rein klicken lohnt sich!

Jeden Tag in dieser Woche gibt es attraktive Angebote: unsere Loesdau Jubiläumsdeals warten auf euch!
Jeden Tag in dieser Woche gibt es attraktive Angebote: unsere Loesdau Jubiläumsdeals warten auf euch!

Jubiläumskollektion „Cheval de Luxe“

Lasst euch überraschen, was euch im Jubiläumsjahr so alles erwartet. Nur eines würden wir euch gerne noch verraten: Es wird auch eine Jubiläumskollektion „Cheval de Luxe“ geben. Diese könnt ihr im neuen Loesdau Frühjahr/Sommer Katalog 2016 entdecken, der Ende Februar erscheint.

Loesdaus Historie

Die Passion für Pferde und die Liebe zum Reitsport veranlassten Heide und Jürgen Loesdau, selbst aktive Pferdesportler, 1966 ein kleines Reitsportgeschäft zu eröffnen. Angegliedert an ihren Pferdehof auf der schwäbischen Alb boten sie dort zunächst Reitbekleidung, Zubehör und Sättel namhafter Hersteller wie Cavallo, Pikeur, Waldhausen, Kieffer, Stübben und Passier an. Bereits nach wenigen Jahren wurde der erste Kleinkatalog herausgegeben und der Versand gegründet.

Loesdaus Passion zum Pferdesport geht Hand in Hand mit vielen tollen Innovationen und Eigenmarken des Unternehmens. Foto: Christian Sontowsky
Loesdaus Passion zum Pferdesport geht Hand in Hand mit vielen tollen Innovationen und Eigenmarken des Unternehmens.

Den Reitsport im Fokus

Der Bedarf nach attraktiven Reitsport-Artikeln zu marktgerechten Preisen war so groß, dass in den Folgejahren weitere Pferdesporthäuser – zunächst ausschließlich im süddeutschen Raum – eröffnet wurden. Um die Bedürfnisse der anspruchsvollen Kundschaft zu befriedigen, gründete Familie Loesdau zusätzlich eine eigene Sattlerei. Neben den hier gefertigten, hochwertigen Sätteln entstanden in dieser „Ideenschmiede“ viele weitere Produkte für Ross und Reiter. Das war die Basis der hauseigenen Markenartikel.

Aus einer eigenen, kleinen Sattlerei entstand das riesige Angebot an qualitativ hochwertigen Sätteln, das heute in den Pferdesporthäusern Loesdau angeboten wird. Foto: Christian Sontowsky-
Aus einer eigenen, kleinen Sattlerei entstand das riesige Angebot an qualitativ hochwertigen Sätteln, das heute in den Pferdesporthäusern Loesdau und unter www.loesdau.de angeboten wird.

Die Marke im Reitsport: Loesdau

Loesdau hatte sich inzwischen als Marke im Reitsport weltweit etabliert. Der Einstieg in den großflächigen Versandhandel war in den 80ern die logische Folge. Der Erfolg machte eine weitere Expansion unumgänglich: 1996 wurde die Firmenzentrale nach Bisingen am Fuße der Burg Hohenzollern verlagert. Hier entstanden neben Verkaufsräumen das Logistikzentrum mit eigenem Fuhrpark, das Kundenservicezentrum, die eigene Werbe- sowie die E-Commerce-Abteilung.

Der Loesdau Katalog erscheint zweimal jährlich und wird komplett vom Loesdau Team produziert: von den Bildern, über die Texte bis hin zum Layout. (Foto: Christian Sontowsky)
Der Loesdau Katalog erscheint zweimal jährlich und wird komplett vom Loesdau Team produziert: von den Bildern, über die Texte bis hin zum Layout.

Neben dem Pferdesportfachgeschäft in Bisingen tragen heute 12 weitere Häuser in Deutschland und eines in Österreich den Namen Loesdau. Weitere Standorte sind angedacht.

 

 

Christine

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.