Einfach richtig reiten

Am 27. und 28. Oktober wird im Pferdezentrum Alsfeld nahe Frankfurt am Main erneut das zweitägige Seminar „Einfach richtig reiten“ veranstaltet. Ausgerichtet und organisiert hat die interessanten Tage Nicole Künzel vom evipo Verlag.

Sie hat uns einige Fragen vorab beantwortet. Viel Spaß beim Interview.

Einfach motivierend: Uta Gräf wird ihr Wissen in Alsfeld weitergeben.

Sie sind Ausbilderin. Was begeistert Sie an dem Programm der Veranstaltung „Einfach richtig reiten“?

Nicole Künzel: Das Ausbilden von Reiter und Pferd und das eigene Reiten erfordert in meinen Augen, dass ich selbst immer wieder über den Tellerrand schaue. Die Welt der Pferde ist so unglaublich vielseitig und es gibt so viele wunderbare Pferdemenschen aus den unterschiedlichsten Sparten, von denen man in so vielen Nuancen immer dazulernen kann. Gerade das ist es, was für mich den Umgang mit Pferden und das Reiten so spannend macht – das Lernen hört nie auf. Unser Seminar „Einfach richtig reiten“ soll genau diese individuellen Wege aufzeigen, wobei ein freudig mitarbeitendes, motiviertes und sinnvoll gymnastiziertes Pferd an unserer Seite das Ziel sein sollte – egal, welche Reitweise wir anstreben. Gemeinsam miteinander und voneinander lernen ist unser Credo.

„Gemeinsam miteinander und voneinander lernen ist unser Credo.“ Stefan Schneider ist auch dabei.

Sie meinen also auch das Reinschnuppern bei anderen Disziplinen?

Ja, die Beziehung jedes Dressur- oder Springreiters zu seinem Pferd profitiert auch von einem gut vom Boden aus geschulten Vierbeiner, ein Western- oder Working-Equitationreiter findet eventuell Anregungen für die Verfeinerung einer Lektion, wenn er Richtung Dressurviereck blickt.

Richard Hinrichs zeigt viele lösende und versammelnde Übungen für die Praxis.

Was ist denn dann das Ziel Ihrer Veranstaltung „Einfach richtig reiten“?

Das Ziel unserer Veranstaltung ist es, den Zuschauer zu ermutigen, Reitweisen übergreifend neue Wege auszuprobieren und viele tolle Ideen von fünf so hochkarätigen Ausbildern, wie Uta Gräf, Stefan Schneider, Peter Kreinberg, Richard Hinrichs und Andreas Kreuzer mit nach Hause zu nehmen.

Respektvoller Umgang mit dem Pferd steht im Vordergrund bei allen fünf Top-Ausbildern.

Stellen Sie die Trainer Ihrer Veranstaltung kurz vor. Für welche Inhalte stehen sie?

Uta Gräf hat sich durch ihre
 feine, klassische Reitweise in 
der internationalen Reiterwelt 
einen Namen gemacht. Sie wirkt als Ausbilderin für Feines
 Reiten zusammen mit Ihrem
 Mann, Stefan Schneider. Ihr Mann Stefan Schneider zeigt uns, wie junge Reitpferde durch kreative Bodenarbeit auf das Reiten vorbereitet werden sollten. Peter Kreinberg entwickelte die The Gentle Touch®-
Methode. Dieses Rasse- und 
Reitweisen übergreifende 
Konzept vermittelt Pferdeleuten jeden Ausbildungsstandes
 praktische und theoretische 
Kompetenzen guter Horsemanship am Boden und im Sattel. Richard Hinrichs, ist durch zahlreiche Vorstellungen im In- und Ausland sowie viele Veröffentlichungen als einer der renommiertesten Ausbilder im Bereich der klassisch-barocken Reiterei international anerkannt. Er zeigt dem Zuschauer viele lösende und versammelnde Übungen für die Praxis. Andreas Kreuzer, Deutscher Meister von 2016, gilt als ein Ausnahmetalent im deutschen Springsport. Mit viel Passion und Engagement widmet er sich heute der Ausbildung von Pferd und Reiter.

Andreas Kreuzer gilt als ein Ausnahmetalent im deutschen Springsport.

Pferdegerechtes Reiten steht bei der Veranstaltung im Fokus. Was macht für Sie pferdegerechtes Reiten aus?

Für mich zeichnet pferdegerechtes Reiten einen stets fairen Umgang mit dem Pferd aus. Hierzu gehört für mich ein aufgeschlossener, lernbereiter Reiter, der sich selbst immer wieder neu reflektiert. Weiter sollte pferdegerechtes Reiten immer den individuellen Charakter eines jeden Pferdes achten und respektieren und es in seinen Stärken motivieren und fördern. Die natürlichen Bedürfnisse in Form einer artgerechten Haltung mit Sozialkontakten gehören für ich ebenfalls mit dazu. Auch sollten wir stets bemüht sein, die Reitlehre in all ihrer Komplexität auch in Bezug auf die Biomechanik und Anatomie des Pferdes zu verstehen. Die tägliche Freude über das Vertrauen und die Verbundenheit mit dem Pferd sollte für uns über jeder Lektion, jedem Turnier und jeder Show stehen.

Kompetenzen guter Horsemanship am Boden und im Sattel vermittelt Peter Kreinberg.

Werden die Inhalte so präsentiert, dass die Zuschauer sie selbst direkt anwenden können?

Alle Referenten werden dem Zuschauer hilfreiche Tipps geben – fachlich fundiert erklärt. In Diskussionsrunden stellen die Zuschauer den Experten Fragen. Die Referenten bringen ihre hochkarätigen, vierbeinigen Partner und teilweise auch zweibeinige Schüler mit. So erhält der Zuschauer viele Anregungen, welche er Zuhause umsetzen kann.

Weitere Informationen und Tickets unter: www.evipo-verlag.com

 

Christine

Christine

Meine Leidenschaften Schreiben und Pferde bekomme ich bei Loesdau perfekt unter einen Hut. Seit November 2011 sind Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne und externe Kommunikation sowie die Sozialen Medien meine beruflichen „Spielfelder“.
Christine

Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.