10 Tipps wie eure Pferde richtig abschwitzen

Pferde sind unsere Freunde und unsere Partner beim Sport. Sie strengen sich gemeinsam mit uns an und kommen dabei natürlich auch ins Schwitzen. Damit sie sich nicht nass geschwitzt erkälten oder nach dem Training ihre Muskeln verspannen, gibt euch Julia aus dem Loesdau E-Commerce Team Tipps zum richtigen Abschwitzen.

Genau wie wir menschlichen Sportler sollten sich auch unsere vierbeinigen Lieblinge nach dem Training sanft auslaufen und dehnen können. Sind eure Pferde wieder im Ruhepuls, könnt ihr sie abschwitzen lassen.

Die 10 wichtigsten Tipps zum richtigen Abschwitzen bekommt ihr hier:

  1. Ein lockerer Trab am Ende des Trainings hilft den Pferden beim Abschwitzen. Das verschwitzte Fell trocknet nebenbei super ab.
  2. Perfekt ist es, wenn sich das Pferd nach dem Training ausgiebig wälzen kann. Ob in der Halle oder auf dem Platz: Das Material, das im Fell hängen bleibt, saugt die Feuchtigkeit aus dem Fell und kann danach ganz einfach ausgebürstet werden.
  3. Selbstverständlich ist genug Schritt reiten, vor allem im Winter, ein Muss. Dabei können sich die Pferde von der Anstrengung erholen und runterkommen.
  4. Je nach Jahreszeit wird empfohlen, mindestens 15 Minuten nach dem Training Schritt zu reiten.
  5. Eine abwechslungsreichere Alternative zum Trockenreiten auf dem Außenplatz oder in der Halle ist es, einen kleinen Ausflug ins Gelände zu machen.
  6. Eine andere, sehr bewährte Methode: Reibt eure Pferde mit Stroh ab. Das Stroh nimmt die Feuchtigkeit auf. Das Reiben des Strohs auf dem Pferdekörper fördert zusätzlich die Durchblutung.

    Pferdehals wird mit Stroh abgerieben
    Stroh nimmt hervorragend die Feuchtigkeit auf und hilft euren Pferden so beim Abschwitzen.
  7. Außerdem könnt ihr Stroh unter die Abschwitzdecke legen. Das beschleunigt das Abschwitzen.
  8. Um das Abschwitzen weiterhin zu beschleunigen, gibt es einen ganz einfachen Trick. Bürstet das schon verklebte Fell einfach mit einer Kardätsche oder einem Striegel durch. Damit wird das verklebte Fell aufgebürstet und die Feuchtigkeit kann besser nach außen geleitet werden.

    Bürsten des Pferdehalses
    Bürsten lockert das Fell und leitet die Feuchtigkeit weg vom Pferdekörper.
  9. Eine einfache und komfortable Lösung ist das Solarium. Unter den wärmenden Strahlern wird das Pferd nicht nur besonders gut und schnell trocken, sondern es entspannt sich auch wunderbar. Vor allem im Winter nach dem Training ist das besonders angenehm für die Pferde.
  10. Zu guter Letzt dürfen gute Abschwitzdecken nicht fehlen. Darum stelle ich euch jetzt meine beiden Favoriten vor.

Es handelt sich dabei zum einen um eine tolle Abschwitzdecke mit abnehmbarem Halsteil von IRISh INNOVATION und zum anderen um die Abschwitzdecke von black forest aus ganz besonderem Material.

Die Abschwitzdecke mit abnehmbarem Halsteil von IRISh INNOVATION ist besonders gut für Pferde geeignet, die vermehrt am Hals schwitzen. Das integrierte Halsteil wird mit zwei Klettverschlüssen an der Decke befestigt. Wenn es nicht verwendet wird, sind die Klettverbinder im Fleecekragen versteckt. Um Scheuerstellen zu vermeiden, ist das Halsteil im Mähnenbereich mit glattem Satin gefüttert. Die Decke verfügt über eine abnehmbare Kreuzbegurtung, einem praktischen Schweifriemen und einem doppeltem T-Frontverschluss mit Klettverschluss-Abdeckung.

Pferd mit Abschwitzdecke von Irish InnovationPferd mit Abschwitzdecke

Die zweite Abschwitzdecke von black forest mag ich so besonders, weil sie aus antistatischem Material hergestellt ist. Jeder kennt dieses unangenehme Knistern beim Auflegen oder Abnehmen von Abschwitzdecken. Das passiert euch bei der Abschwitzdecke von black forest nicht mehr. Sie ist aus hochwertigem, antistatischem Fleece-Material hergestellt, welches eine elektrische Ladung vermeidet. Das Pferd bekommt keinen elektrischen Schlag mehr. Die Abschwitzdecke verfügt über eine abnehmbare Kreuzbegurtung und einen Schweifriemen. Außerdem gefällt mir der umschlagbare Fleecekragen, der Scheuerstellen vorbeugt. Durch die Details in Kontrastfarben ist sie auch noch ein echter Blickfang.

Pferd mit Abschwitzdecke von black forestblack forest Abschwitzdecke Brustverschlussblack forest Abschwitzdecke Kreuzgurte

Ihr seht, dass es viele Varianten gibt, die eurem Pferd beim richtigen Abschwitzen helfen können. Genießt die Zeit mit euren Pferden!

Viel Spaß dabei wünscht euch

Julia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Experten von Loesdau

Die meisten Loesdau Mitarbeiter sind entweder selbst Pferdebesitzer oder Reiter, zumindest aber Pferdeliebhaber. Sie reiten Dressur oder Western, sind Springreiter oder Züchter, Pferdefotograf oder -physiotherapeut, Trainer oder Reitlehrer. Sie sammeln ständig Eindrücke in allen Belangen rund um ihre Vierbeiner und bilden sich auf ihrem Spezialgebiet ständig fort. Außerdem machen die Kolleginnen und Kollegen permanent neue, interessante Erfahrungen, treffen wiederum Spezialisten und wissen in Sachen Pferd definitiv Bescheid. So ist jeder auf seinem Gebiet ein echter Experte und immer up-to-date. Aktuell bedeutendes Wissen erhalten sie in Seminaren, Kursen oder Lehrgängen.
Experten von Loesdau

Über Experten von Loesdau

Die meisten Loesdau Mitarbeiter sind entweder selbst Pferdebesitzer oder Reiter, zumindest aber Pferdeliebhaber. Sie reiten Dressur oder Western, sind Springreiter oder Züchter, Pferdefotograf oder -physiotherapeut, Trainer oder Reitlehrer. Sie sammeln ständig Eindrücke in allen Belangen rund um ihre Vierbeiner und bilden sich auf ihrem Spezialgebiet ständig fort. Außerdem machen die Kolleginnen und Kollegen permanent neue, interessante Erfahrungen, treffen wiederum Spezialisten und wissen in Sachen Pferd definitiv Bescheid. So ist jeder auf seinem Gebiet ein echter Experte und immer up-to-date. Aktuell bedeutendes Wissen erhalten sie in Seminaren, Kursen oder Lehrgängen.

Ein Kommentar zu “10 Tipps wie eure Pferde richtig abschwitzen

  1. Katrin I.

    Liebe Julia,

    da möchte ich doch einfach mal die Kommentarfunktion nutzen um zum Ausdruck zu bringen, wie hilfreich der Artikel für mich war. An dieser Stelle ein großes Dankeschön meinerseits! Pferde sollten richtig abschwitzen, und ich finde deine zehn Tipps wirklich goldwert. Auch wenn ich schon ein paar Jahre reite, so konnte ich heute noch einige interessante Impulse lernen. Es hat mich sehr gefreut. Denn man muss sich selber eingestehen, dass man nie alles weiß. Man sollte immer bereit sein zu lernen, auch wenn man schon in einem Gebiet viele Erfahrung gesammelt hat.

    Ganz wichtig bei Abschwitzdecken und da teile ich die Meinung des Beitrags ist die Qualität. Wie so oft, geht es um die Qualität. Das heißt nicht, dass man einfach viel Geld ausgeben muss. Nein man muss schon gucken, dass die Qualität stimmt. Immerhin geht es auch um ein Lebewesen, welches Qualität verdient hat. Das gleiche auch bei der Fütterung. Wenn man nur „Schrott“ füttert, darf man sich nicht wundern, wenn das Pferd krank wird. Nach dem Reiten schaue ich gerne auch zu, wenn die Pferde dann voller Freude fressen. Macht mir tatsächlich viel Spaß. Da könnte ich stundenlang zugucken!

    Heute geht’s noch in den Stall. In diesem Sinne: viel Spaß beim Reiten allerseits!
    Katrin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.