Loesdau auf der HansePferd

Alle zwei Jahre lässt die HansePferd Hamburg die Herzen aller Pferdeliebhaber höher schlagen. Ob Freizeit- oder Turnierreiter, Pferdehalter oder Neueinsteiger – auf der großen Pferdemesse im Norden könnt ihr seit heute und noch bis Sonntag anfassen, ausprobieren, vergleichen und euch kompetent beraten lassen, um das Beste für euer Pferd und euch selbst zu finden.

Stars und Sternchen auf der HansePferd

Auf der HansePferd treffen sich vom 22. bis zum 24. April 2016 die unterschiedlichsten Pferdeliebhaber und präsentieren oder teilen ihre besondere Liebe zum Pferd mit- und untereinander. Auch Bloggerin Jenny Simon ist auf der Messe. Sie signiert ihr Buch Jenny und Mambo: Ein Traum wird wahr.

Jenny und mambo
Jenny und Mambo dürfen auf der HansePferd keinesfalls fehlen!  Foto: HMC/Alexandra Evang

Shoppinghungrige und Wissensdurstige

Shopping-Hungrige kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Wissensdurstige. Über 300 Pferde verschiedenster Rassen könnt ihr hier hautnah erleben und renommierten Trainern und Tierärzten über die Schulter schauen. In mehr als 100 Live-Präsentationen und Vorträgen täglich könnt ihr euch bei Experten schlau machen, die ihr Know-how mit euch teilen.

Uta Gräf
Spezialisten aller Rassen und Klassen – wie beispielsweise Uta Gräf – teilen ihr Know-how auf der HansePferd mit den Besuchern. Foto: HMC/Uta Gräf

Kommt bis zum 24. April zur Messe und besucht uns am Loesdau Stand in der Halle D2 am Stand 410. Wir freuen uns auf euch! Und lasst euch auch keinesfalls die Galashow der HansePferd entgehen, die immer mit viel Sehenswertem überrascht!

Galashow HansePferd
Die GalaShow der HansePferd präsentiert sich mit vielen Highlights. Foto: HMC/Alize Froment

Falls ihr es allerdings nicht auf die HansePferd schaffen solltet, profitiert wenigstens von unserem 10 %-igen Messerabatt während der HansePferd in unseren Pferdesporthäusern in Hamburg Rosengarten und Lehrte/Aligse.

Beitragsbild: HMC/Michael Zapf

Christine
Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.