Gamaschen und Bandagen richtig anlegen

Die Verletzungsgefahr der filigranen Pferdebeine beim Sport, Transport und der täglichen Arbeit ist groß. Tritt sich ein Pferd in der Bewegung selbst, kann es lange dauern bis die Verletzung geheilt ist.

Um Pferdebeine optimal zu schützen, werden Gamaschen und Bandagen verwendet. Im Dressursport verwenden Reiter Bandagen und Gamaschen im Training. Hartschalengamaschen schützen insbesondere im Springsport die Vorderbeine davor, dass die Hinterbeine in sie hineingreifen. Daneben bieten Streichkappen und Springglocken einen zusätzlichen Schutz. Streichkappen finden vor allem bei Spring- oder Geländepferden Anwendung. Sie kommen zum Einsatz, wenn das Pferd seine Hinterbeine zu nah aneinder vorbeiführt und dadurch Verletzungsgefahr besteht. Die empfindlichen Kronränder und Ballen könnt ihr mit Hilfe von Springglocken schützen.

Einige wertvolle Tipps, um Gamaschen und Bandagen richtig anzulegen, haben wir für euch zusammengetragen.

5 Tipps: Gamaschen richtig anlegen

    1. Hartschalengamaschen setzt ihr immer etwas höher am Bein an und zieht sie langsam nach unten, bis sie über dem Fesselkopf gut sitzen.
    2. Die Verschlussschnallen müssen immer nach hinten und außen zeigen, damit das Pferd sie nicht aus Versehen selbst öffnen kann.
    3. Die Gamaschen müssen fest am Pferdebein sitzen, damit sie nicht rutschen.
    4. Achtet darauf, dass weder Dreck noch Sand zwischen Pferdebein und Gamasche kommen kann, damit nichts scheuert.
    5. Reinigt eure Gamaschen nach jedem Gebrauch gründlich.

10 Tipps: Bandagen richtig anlegen

Zuallererst ist es uns wichtig, dass ihr nur Bandagen anlegt, wenn ihr die Wickeltechnik richtig gut könnt. Am besten ihr lasst es euch das erste Mal von einem Profi zeigen.

  1. Achtet darauf, dass diese glatt am Pferdebein liegt.
  2. Wickelt jetzt die Bandage von vorne nach hinten ums Pferdebein.
  3. Bandagen werden ähnlich wie ein Verband spiralförmig überlappend gewickelt.
  4. Damit eine Bandage hält, muss sie erst von oben nach unten und dann wieder von unten nach oben gewickelt werden.
  5. Wickelt fest, aber nicht zu stramm.
  6. Am rechten Beinpaar wickelt ihr rechts herum, am linken links herum.
  7. Achtung: Zu stark angezogene Bandagen können reiben und Durchblutungsstörungen hervorrufen (s. Richtlinien Band 1). Zu locker gewickelte Bandagen können aufgehen, verrutschen und so Unfälle verursachen.
  8. Die Bandagen dürfen keine Falten schlagen, um Druckstellen zu verhindern. Es dürfen keine Sandkörner oder ähnliches zwischen Bein und Bandage geraten, sonst entstehen leicht Druckstellen.
  9. Nehmt die Bandagen nach dem Reiten wieder ab. Wickelt sie mit der Außenseite nach innen wieder auf, damit sie beim nächsten Gebrauch gleich richtig abrollen. Hattet ihr die Bandagen mehrmals im Einsatz, solltet ihr sie waschen.

 

 

Christine

Christine

Meine Leidenschaften Schreiben und Pferde bekomme ich bei Loesdau perfekt unter einen Hut. Seit November 2011 sind Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne und externe Kommunikation sowie die Sozialen Medien meine beruflichen „Spielfelder“.
Christine

Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

2 Kommentare zu “Gamaschen und Bandagen richtig anlegen

  1. Jasmin Bachhofer

    Hallo Loesdau
    ich finde euren Blog sehr toll und bin ein Fan von ihm allerdings wollte ich fragen ob man ihn auch Abbonieren kann? Ich finde das man in den Berichten alles super gut erklärt un auch in den dazugehörigen Videos. Ich wünsche euch viel erfolg weiterhin. Lg Jasmin

    • Liebe Jasmin,
      wir freuen uns, dass dir unser Blog so gut gefällt. Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, kannst du unsere Blog News unter blog.loesdau.de/aktuell-bleiben/ abonieren. So verpasst du keinen Beitrag und wirst monatlich über aktuelle Themen informiert.
      Liebe Grüße von deinem Loesdau Blog Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.