24 Ideen für deinen DIY-Adventskalender

Du hast noch keinen pferdestarken Adventskalender für deine liebste Pferdefreundin, deine pferdeverrückte Tochter oder einfach den größten Pferdefreak, den du kennst? Dann mach dich am besten gleich an die Arbeit. Vielleicht denkst du dir schon einmal eine coole Verpackung für deine Überraschungen aus. Wie wäre es einfach mit weißen Frühstückstüten und roter Schleife oder Packpapier mit Glitzerband und Tannenzweigen? Danach musst du die 24 Päckchen nur noch schön an einen großen Ast, einen Türrahmen oder eine Leiter hängen – und schon ist alles fertig. Riesen(vor)freude garantiert!

24 Ideen, womit du deinen DIY-Adventskalender füllen kannst, habe ich jetzt für dich. Vielleicht gefallen dir ja alle – oder nur ein paar der Vorschläge oder du hast selbst noch ein paar pferdige Ideen. Dann starte jetzt einfach durch, bestelle deine Lieblingsüberraschungen und bastele los!

Hier kannst du alle Adventskalender-Geschenke auch noch einmal bei uns im Online Shop anschauen und direkt losshoppen. Viel Spaß!

        

        

        

        

        

        

        

       

Hier kannst du alle Adventskalender-Geschenke auch noch einmal im Loesdau Online Shop anschauen und direkt losshoppen.

Christine
Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten für die Bearbeitung und Anzeige meines Kommentars verarbeitet werden. Die E-Mail-Adresse wird im Blog nicht angezeigt. Diese Einwilligung kann von mir jederzeit widerrufen werden.