Zweitägiges Seminar mit Frédéric Pignon und Magali Delgado

Am 12. und 13. Mai 2018 veranstaltet der evipo Verlag das zweitägige Seminar „Gelebte Freiheit“ im Ausbildungszentrum Luhmühlen mit Frédéric Pignon, weltbekannt für seine Freiheitsdressur, und seiner Frau, Grand-Prix-Reiterin Magali Delgado. Und ihr habt die Chance hier im Loesdau Blog zwei Karten der bereits völlig ausverkauften Veranstaltung zu gewinnen.

Frédéric Pignon und Magali Delgado live erleben!

Neben insgesamt zwölf aktiven Seminarteilnehmern mit eigenen Pferden (6 x Freiheit und 6 x Reiten), die aufgrund der hohen Nachfrage bis zum 15. April 2018 via Losverfahren ausgewählt wurden, finden rund 200 Zuschauer in der Kurt-Günter-Jagau-Halle des Luhmühlener Ausbildungszentrums Zugang, um diese herausragenden Experten bei der Arbeit zu erleben.

Frédéric Pignon kommuniziert mit Pferd
Feine Kommunikation zwischen Mensch und Pferd: Frédéric Pignon weiß wie es geht.

Das Seminar bietet Wissen im Doppelpack. Während Frédéric in die Welt der Freiheitsdressur einführt, wird Magali den Part des feinen Dressurunterrichts übernehmen. Mehr als 2,5 Millionen Zuschauer haben Pignon und Delgado während der fünfjährigen Welttournee mit der Show „Cavalia“ durch ihre außergewöhnliche Arbeit mit den Pferden begeistert.

Magali Delgado auf Pferd
Magali Delgado übernimmt den Part des feinen Dressurunterrichts. übernehmen.

Auf kleinste Gesten antworten die Pferde der französischen Ausbilder mit verschiedensten Lektionen der hohen Schule und Freiheitsdressur – wortwörtlich: frei und freiwillig. Schritte auf diesem Weg zur Verständigung und Verbundenheit zwischen Mensch und Pferd werden auch Thema des Seminars „Gelebte Freiheit“ sein. (Fotos: Nicole Künzel/Antje Wolff)

 

Christine

Christine

Meine Leidenschaften Schreiben und Pferde bekomme ich bei Loesdau perfekt unter einen Hut. Seit November 2011 sind Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne und externe Kommunikation sowie die Sozialen Medien meine beruflichen „Spielfelder“.
Christine

Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein! Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Ein Kommentar zu “Zweitägiges Seminar mit Frédéric Pignon und Magali Delgado

  1. Annette Hochstrasser

    oh da wäre ich gerne dabei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.