Reiterreisen liegen im Trend

Reiterreisen erfüllen Träume von Menschen, die pferdebegeistert und gleichzeitig reiselustig sind. Wer nach besonderen Erlebnissen in Kombination mit Pferden sucht, den interessieren Reiterreisen. Wir hatten die Chance, uns mit Sybille Röder von PEGASUS Internationale Reiterreisen über ein internationales Reiturlaub-Angebot zu unterhalten.

Hallo Frau Röder, stellen Sie uns PEGASUS Internationale Reiterreisen bitte vor?

Seit 45 Jahren beschäftigen wir uns ausschließlich mit Reiturlaub weltweit. Unsere sorgfältig ausgewählten Partner teilen unseren Qualitätsanspruch in Bezug auf Pferdehaltung, Ausbildung, Unterricht, abwechslungsreiche Geländeritte und authentische Gastfreundschaft.

Ausgezeichnete Kenntnisse über Land und Leute, vertrauensvolle Partnerschaften, abwechslungsreiche Programme und Qualität sind die Grundlage dafür, dass sich unser Kunde vom ersten bis zum letzten Tag in seinem Reiturlaub wohlfühlt.

Am Strand entlang mit den Pferden unterwegs: So sieht ein perfekter Reiturlaub aus.

Was muss ich als Pegasus-Reisender an Erfahrung mitbringen?

Die Reisen sind ganz unterschiedlich. Für absolute Neulinge im Sattel gibt es die Möglichkeit, vor Ort Reitstunden zu nehmen. Meist sind auch erste kleine Ausritte in die Umgebung möglich. Wer bereits Reit- und Geländeerfahrung sammeln konnte, hat vielfältige Möglichkeiten. Für ihn/sie gibt es Reittouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden – mit langen oder kürzeren Reittagen, mit Strandritten oder Bergtouren oder gar einer Safari zu Pferd. Die notwendige Reiterfahrung ist für jedes Programm im Katalog und auf der Homepage angegeben. Wer sich unsicher ist, sollte einmal im Büro bei PEGASUS Reiterreisen anrufen und sich beraten lassen.

Und was brauche ich an Equipment für mich und das Pferd? 

Hier ist bequeme Reitkleidung das Wichtigste. Ein Helm wird immer empfohlen und ist in manchen Ländern wie zum Beispiel Irland sogar Pflicht. Equipment, das für die Reittour benötigt wird, wird vom Partner vor Ort zur Verfügung gestellt. Die Details erhält jeder Teilnehmer einige Wochen vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Wie groß ist die durchschnittliche Reisegruppe? 

In einer Reitergruppe sind durchschnittlich 4 bis 8 Personen.

Was sind die drei beliebtesten Reiseziele? 

Island, Südafrika, USA.

Warum, meinen Sie, ist das so?

Island hat sich vom Außenseiter zum absoluten Renner in Europa entwickelt, was Reiterreisen betrifft. Das liegt sicherlich zum einen daran, dass der allgemeine Reiseverkehr nach Island stark gewachsen ist und damit mehr und günstigere Flüge angeboten werden. Zum anderen birgt die hoch im Norden gelegene Insel für viele einen mystischen Reiz, unberührte Natur und nicht zuletzt  die bezaubernden Islandpferde – einzigartig und einfach nur zum Knuddeln…!

Reiterreisen nach Island liegen voll im Trend und begeistern viele Pferdeliebhaber. Alle Fotos: PEGASUS

…und Südafrika?

Auch die Flüge nach Südafrika sind im Preis stark gefallen über die letzten Jahre. Das Land bietet schier unendliche Möglichkeiten – vom Reiturlaub an der Küste über die Kombination Reiturlaub und Genuss mit Weinproben in der Kap-Region bis hin natürlich zu den Reitsafaris. Gewaltige Nashörner aus dem Sattel zu beobachten oder mit Zebras und Giraffen um die Wette zu galoppieren – das sind ganz und gar unvergessliche Erlebnisse!

Eine Reitsafari in Südafrika ist ein unvergessliches Erlebnis.

Warum sind die USA so beliebt?

Die Vereinigten Staaten von Amerika, vor allem der mittlere Westen, verkörpern nicht nur für Western-Fans den Traum von absoluter Freiheit im Sattel. Cowboy-Leben und Wild West Feeling – das ist es, was die meisten Amerika-Reisenden sich wünschen und was Abenteuerlustige durchaus auf einigen authentischen Ranches oder bei einem Viehtrieb noch hautnah miterleben können!

Was sind die drei ausgefallensten Reiseziele? 

Zum einen ist das Grönland. Grönland ist 2018 zum ersten Mal im Programm von PEGASUS Reiterreisen vertreten. Die größte Insel der Welt ist sicher kein Ziel für Jeden, aber die Ritte zu den Gletschern, Eisbergen und Fjorden sind atemberaubend schön!

Ein ausgefallenes Reiseziel für einen Reiturlaub ist sicherlich Grönland.

Zum anderen ist die Mongolei sehr ausgefallen: Das Reitervolk der Mongolen ist weltbekannt. Die Reiter- und Pferdetradition ist im Land fest verankert. Dazu die unendliche Weite der Steppen, Berge und Wüsten. Angeboten werden mehrere ganz unterschiedliche hochinteressante Reittouren. Trotz all dieser Highlights gibt es keinen Massentourismus, was sicherlich an der etwas umständlichen und nicht ganz günstigen Anreise liegt. Wer aber diese Hürde nimmt, wird von dem abgelegenen Land begeistert sein!

Als drittes, sehr ausgefallenes Reiseziel, fällt mir Madagaskar ein: Fernab, als Reiseland relativ unbekannt und auch etwas schwierig zu erreichen. Allerdings: Auch hier lohnt sich die Mühe.

Gibt es Besonderheiten von PEGASUS Reiterreisen ? 

Die Qualität der Reisen! Mit den meisten Partnern arbeiten wir seit vielen, vielen Jahren zusammen. Darüber hinaus werden auch immer wieder neue interessante Programme aufgenommen, die alle getestet und für gut befunden sind. Der Katalog und die Homepage bieten ein Portfolio der besten Reisen zu Pferd weltweit! Die Ausrichtung ist sehr international. Neben einigen Programmen in Deutschland und einer großen Auswahl in Europa, verfügen wir über das größte Angebot an Reiterreisen in Afrika und Amerika. So findet sich für jede Vorstellung das richtige Programm.

Darüber hinaus bietet PEGASUS Reiterreisen seinen Kunden ausführliche Reiseunterlagen, Frühbuchervorteile, Last Minute-Angebote, Wiederholerrabatte und immer wieder attraktive Gewinnspiele.

Wer ist die Hauptzielgruppe? 

Alle, die im Urlaub Spaß am Reiten haben. Tatsächlich reicht die Bandbreite von Familien über Alleinreise, Reiteinsteiger und Könner. In der Mehrheit sind es aber Frauen mit Reiterfahrung.

Welches ist Ihre persönliche Lieblingsreise? 

Meine persönliche Lieblingsreise ist die Tuli Safari in Botswana. Die Übernachtung im komfortablen Camp mitten im afrikanischen Busch unterm weiten Sternenhimmel und die täglichen Safari-Ritte, während denen man zahlreiche Wildtiere und sogar große Elefantenherden beobachten kann – einmalig!

Uns liegt das Pferdewohl immer ganz besonders am Herzen. Ist das bei Ihrem Konzept und Ihren Kooperationspartnern gewährleistet? 

Absolut! Das Pferdewohl steht mit an erster Stelle. Es wird von uns und unseren Kunden vorausgesetzt und ist ein wichtiger Punkt in der Zusammenarbeit mit den Leristungspartnern vor Ort.

Vielen Dank für das Gespräch! Mehr über PEGASUS Internationale Reiterreisen gibt es hier für euch zu entdecken.

Titelbild: Yvonne Koall

 

 

 

Christine

Christine

Meine Leidenschaften Schreiben und Pferde bekomme ich bei Loesdau perfekt unter einen Hut. Seit November 2011 sind Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne und externe Kommunikation sowie die Sozialen Medien meine beruflichen „Spielfelder“.
Christine

Letzte Artikel von Christine (Alle anzeigen)

Über Christine

Erfahrung/Motivation: Nach einer sehr langen Reitpause begann ich im April 2012 wieder zu reiten. Eine schöne Schwarzwälder Fuchs Stute namens Jeany freute sich genauso wie ich über unsere langen und erholsamen Ausritte durch den Wald. Das Besondere an unserer Verbindung ist und bleibt, dass Jeany es schaffte, mich sehr schnell wieder komplett für Pferde zu begeistern. Zwar gelingt es mir momentan aus beruflichen und familiären Gründen nur ein bis zweimal in der Woche bei den Vierbeinern, die mir so viel geben, zu sein, den Stall zu machen und zu reiten. Aber diese Auszeiten müssen sein!
Jeanys Stallgenossen sind wunderschöne Tersker, von denen ich momentan Nadja reiten darf. Wir sind ein relativ neues Team und gewöhnen uns noch im Dressurviereck und im Gelände aneinander – allerdings mit allerbesten Fortschritten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.